»Nur wer Nutzen und Notwendigkeit des Wandels versteht, kann ihn nachhaltig umsetzen.«

Vertrieb: digitaler, flexibler, integrierter

Die Digitalisierung hat das Informations- und Konsum­verhalten von Buch­käufern massiv verändert. Im Buch­handel selbst sind zudem Zentralisierungs­tendenzen und die Konzen­tration auf Ballungs­gebiete zu erkennen. Das verändert die Bedeutung einzelner Handels­kunden und -kanäle. Wir analysieren, wie der Verlags­vertrieb effektiver strukturiert und eingebunden werden kann.

Erfahren Sie mehr »

Die Verlags-Agenda 2022

2022 steht vor der Tür. Wir richten den Blick auf die nächsten zwölf Monate: Welche Herausforderungen stehen unmittelbar bevor, welche machen sich aus der Ferne bemerkbar, und auf welche »Überraschungsgäste« muss sich »die schönste Branche der Welt« gefasst machen?

Erfahren Sie mehr »

B2B-Talks zu Nachhaltigkeit und künstlicher Intelligenz

Auch dieses Jahr war Publisher Consultants wieder mit B2B-Talks im kuratierten Fach­programm der Frankfurter Buchmesse vertreten. Die Veranstaltungen zu Nach­haltigkeit und künstlicher Intelligenz können Sie hier als Aufzeichnung ansehen.

Erfahren Sie mehr »

Lernen lieben lernen: Vom Zauber der neuen Arbeit

New Work ist in aller Munde – seit Corona auch breit in der Buch­branche. Doch was bedeutet die »neue Arbeit« außer dem Anschaffen von Laptops und der Bereitschaft, per Video­telefonie zu sprechen? Im Channel Produktion & Prozesse von buchreport.de geht Theresa Bolkart dieser Frage nach.

Erfahren Sie mehr »

Wo Sie die Kraft von Netzwerken nutzen können

Die soziale, unternehmerische und technische Kraft von Netzwerken wird selten bewusst als Ressource heran­gezogen. Mit der Corona-Krise hat sich das fundamental geändert. Doch wie genau denkt und handelt man resilienz­steigernd in Netzwerk-Kategorien?

Erfahren Sie mehr »

Den Wandel annehmen oder: Von der Kunst, das Krönchen zu richten

»Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen« – Resilienz ist heute ein zentrales Führungs-Paradigma. Dies gilt für Fragen der Digita­lisierung, Heraus­forderungen der Pandemie oder die Ein­schätzung der Krisen­festigkeit ganzer Branchen. Wie nimmt man ein Team in den Wandel mit?

Erfahren Sie mehr »

Sofortmaßnahmen für schnelle Funktionsfähigkeit und Stabilität

Der erzwungene Wandel durch die Coronakrise ist Herausforderung wie auch Chance für Verlage. Viele bisher teils unbeliebte Themen wurden jetzt sehr schnell umgesetzt. Diese Kreativität gilt es zu nutzen, um mit dem richtigen Krisenmanagement kurzfristig die Stabilität zu sichern.

Erfahren Sie mehr »

Risikomanagement in Verlagen

Wie machen Sie mit prag­matischen Lösungen Ihr Unter­nehmen resilienter? Wie Risiko­manage­ment in der Praxis funktionieren kann, zeigen wir beispiel­haft an einigen mög­lichen Risiken, den ent­sprechen­den strate­gischen Not­wendig­keiten und alltags­orientierten, nutz­wertigen Lösungs­ansätzen.

Erfahren Sie mehr »

Wie das Lektorat zum Innovationstreiber wird

Im Change-Prozess gilt das Lektorat manchmal als wenig innovativ. Wir zeigen auf, wie das Lektorat zum Inno­vations­treiber wird und das gesamte Unter­neh­men davon profitiert.

Erfahren Sie mehr »

Digitalisierung: Strategie statt technologischer Aktionismus

Die Coronakrise hat viele Unter­nehmen vor große Heraus­forderungen gestellt. Die letzten Monate haben bewiesen, dass Verlage, die sich schon früh mit der Digi­ta­lisierung befasst haben, im Vorteil waren. Anlass genug, sich zu überlegen, wie sich die Digi­ta­lisierung im Unter­nehmen voran­treiben lässt.

Erfahren Sie mehr »

Gestärkt aus der Krise kommen, nachhaltig resilient werden

Die Coronakrise hat fast alle Unternehmen völlig unvorbereitet getroffen. Im Hauruck-Verfahren mussten Maßnahmen realisiert werden, um schnell für Stabilität zu sorgen. Zugleich erleben viele Verlage diese Zeit aber auch als überaus produktive Phase, die von einer bemerkenswerten Kreativität geprägt ist.

Erfahren Sie mehr »

Die Verlagsagenda 2021 in und nach der Coronakrise

Verlagsmanager:innen müssen Prognosen machen und zugleich flexibel auf tief­greifende Verän­derungen reagieren können. Dies gelingt besser, wenn grund­legende Trends berück­sichtigt werden. Die Not­wendig­keit zur Flexi­bi­li­sierung, Digital­isierung und Nach­haltigkeit wird die Verlage auch in Zukunft begleiten.

Erfahren Sie mehr »

Mobile Work: Vertrauen ist der Ausgleich für die räumliche Distanz

Viele Branchenunternehmen sind im Zuge der Coronakrise auf das Home Office umgestiegen. Dieser plötzliche Change-Prozess ist mit Herausforderungen verbunden und wirft Fragen auf. Wie meistern Verlage die Veränderung hin zum dezentralen Arbeiten?

Erfahren Sie mehr »

Die Herstellung der Zukunft

Produktionsleiter:innen großer Verlage wurden befragt, wie sich die wandeln­den Geschäfts­modelle, Techno­logien und Anfor­derungen auf ihre Orga­ni­sation aus­wir­ken. Die Antworten zeigen den Ver­än­derungs­druck sowie das Spannungs­ver­hältnis zwischen Hand­werk und modernem Prozess­manage­ment.

Erfahren Sie mehr »

BPMN: Systeme verwalten oder Prozesse managen?

Jede größere IT-Neubeschaffung wirft die Frage auf: einen alles erschlagenden Software-Mono­lithen oder einen neuen Flicken auf dem Flicken­teppich? Wer in Pro­zessen statt in Systemen denkt, der weiß, dass es not­wendig ist, erst den Ablauf zu definieren, den die Soft­ware sicherstellen soll.

Erfahren Sie mehr »

Die Verlags-Agenda 2020

Was wird das neue Jahr den Verlagen an Chancen und Herausforderungen bringen? Die Publisher Consultants blicken nach vorn, beleuchten fünf wichtige Trends und empfehlen zukunftsfähige Maßnahmen.

Erfahren Sie mehr »

Was macht eigentlich die IT? Und wenn ja, warum?

Business ohne IT ist heute nicht mehr vorstell­bar. Geschäfts­entwicklung ist IT-Entwicklung. Was aber tun, wenn IT und Business nicht dieselbe Sprache sprechen? Dann sinkt die Entwicklungs­geschwindigkeit, dafür steigen die Kosten und der Frust. Es ist daher sinn­voll, sich auf einen Grund­konsens zu einigen.

Erfahren Sie mehr »

Strategie & Ziele: Strategieentwicklung startet im Hier und Jetzt

Jedes Unternehmen möchte erfolgreich sein und bleiben. Das ist vor dem Hintergrund der Digitalisierung nicht immer einfach. In diesem Beitrag erfahren Sie, weshalb ein Strategie- und Zielprozess jetzt besonders wichtig ist, wie er entwickelt und umgesetzt wird und welche Praxistipps hilfreich sind.

Erfahren Sie mehr »

Innovation braucht Gestaltungskraft und Struktur

Im umkämpften Medien­markt kann die Inno­vations­kraft eines Verlages zur Über­lebens­frage werden. Aber Inno­vation fällt nicht vom Himmel und ist nicht nur der über­ragenden Kreativität Einzelner zu verdanken. Die gute Nach­richt: Alle können es, sofern sie struk­turierten Abläufen folgen.

Erfahren Sie mehr »

Organisation & Transformation: Wandel braucht achtsame Führung

Jedes Unternehmen muss sich jederzeit verändern können. Es reicht aber nicht, diese Transformation in der Organisation und im Skillset des Teams zu verankern. Zum äußeren Change muss der innere kommen. Da hilft es, den Sorgen der Mitarbeitenden wertschätzend und achtsam auf den Grund zu gehen.

Erfahren Sie mehr »

Geschäftsmodelle: Auf den Mehrwert für den Kunden kommt es an

Wenn ein Verlag seine strategischen Ziele festgelegt und kommuniziert hat, beginnt die Arbeit an den Geschäftsmodellen. Bei der Evaluierung stehen zunächst Zielgruppe und Bedarf im Fokus, Machbarkeitserwägungen schließen sich an. Warum das wichtig ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Erfahren Sie mehr »

Verbessern heißt Verändern – und das will gelernt sein

Wir stecken mittendrin in der digitalen Trans­formation und sind mit deren Aus­wirkungen konfrontiert. Vieles ist neu und einiges wird auf den Prüf­stand gestellt. Im Fokus steht dabei häufig die Optimierung von Prozessen. Denn optimal gestaltete Abläufe sind die Basis für Flexibilität, um Innovations­kraft wirksam werden zu lassen und neue Ansätze profitabel weiter­zuentwickeln.

Erfahren Sie mehr »