Die Corona-Krise hat die strategische Komponente des Outsourcing in den Fokus gerückt: Es ist ein guter Weg zur Resilienz.

28.08.2020

In der Vergangenheit wurde Outsourcing, also die Nutzung externer Ressourcen, fast ausschließlich als Mittel zur Kostensenkung verstanden, indem ein Teil bestehender Unternehmensleistungen von Dritten erledigt wurde. Heute ist Outsourcing als Teil strategischer Unternehmensführung insbesondere in Zeiten der digitalen Transformation ein Instrument, um Restrukturierungen im Unternehmen oder die Neupositionierung am Markt voranzutreiben.

Zum Artikel: buchreport.de, August 2020

Zurück

Nach oben