Veröffentlichungen

IT-Landschaften müssen flexibel sein
Die Rolle der IT im Verlag hat sich grundlegend gewandelt. Dieser Wandel ist noch längst nicht abgeschlossen. IT löst heute strategische Probleme. Aber wie bindet man die Experten ein? Günter Pietzka im Interview über die Risiken einer unzureichenden Berücksichtung der IT in strategischen Fragen.
PDF buchreport, Oktober 2019

Eine bessere Klimabilanz muss unser aller Ziel sein
Die Rolle der Nachhaltigkeit wächst im Bewusstsein der Verbraucher. Wie richten Verlage ihre Angebote am wirksamsten auf dieses Bedürfnis aus? Antonia Bürger, Geschäftsführerin des Knesebeck Verlags, und Markus Wilhelm sprechen über die mögliche Reichweite von Nachhaltigkeitsinitiativen im Verlag.
buchreport.de, September 2019

Die Herstellung der Zukunft
Wir haben Produktionsleiter großer Verlage aller Genres befragt, wie sich die wandelnden Geschäftsmodelle, Technologien und Anforderungen auf ihr Haus und ihre Organisation auswirken. Ihre Antworten geben Auskunft über den Veränderungsdruck und das Spannungsverhältnis zwischen Handwerk und modernem Prozessmanagement.
PDF buchreport, Mai 2019 - Teil 1
buchreport.de, August 2019 - Teil 2

BPMN: Systeme verwalten oder Prozesse managen?
Jede größere IT-Neubeschaffung wirft die Frage auf: einen alles erschlagenden Software-Monolithen oder einen neuen Flicken auf dem Flickenteppich?
Wer in Prozessen statt in Systemen denkt, dem stellt sich diese Frage überhaupt nicht. Er hat verstanden, dass ein Nachdenken bereits weit vor dem Lastenheft, der Anforderungsbeschreibung für ein Softwaresystem, erforderlich ist – nämlich dann, wenn es gilt, den gewünschten Ablauf zu definieren, den die Software sicherstellen soll.
buchreport.de, August 2019

Was macht eigentlich die IT? Und wenn ja, warum?
Business ohne IT ist heute nicht mehr vorstellbar. Geschäftsentwicklung ist IT-Entwicklung. Was aber tun, wenn IT und Business nicht dieselbe Sprache sprechen? Dann sinkt die Entwicklungsgeschwindigkeit, dafür steigen die Kosten und der Frust. Es ist daher sinnvoll, sich auf einen Grundkonsens zu einigen.
buchreport.de, Juni 2019

Vision und Mission – Teil 1 der Serie »Management & Leadership«
Das Wissen um das Warum und Wohin eines Medienunternehmens ist in vielen Betrieben nicht klar erkenntlich. Sibylle Galitz vermittelt, weshalb Vision und Mission gerade in Zeiten des Umbruchs besonders wichtig sind, welchen Nutzen sie beinhalten und welche Praxistipps sie gibt.
buchreport.de (Originallänge), PDF buchreport, Januar 2019 (gekürzte Fassung)

Werte und Kultur – Teil 2 der Serie »Management & Leadership«
Es lohnt sich, Unternehmenswerte und die Unternehmenskultur zu gestalten. Denn sie sind entscheidende Faktoren für den Erfolg – oder Misserfolg – eines Verlags. Wie Medienunternehmen diese unterschätzte Ressource in die Führungsstrategie integrieren können, zeigt Sibylle Galitz in ihrem Beitrag.
buchreport.de (Originallänge), PDF buchreport, Februar 2019 (gekürzte Fassung)

Strategie und Ziele – Teil 3 der Serie »Management & Leadership«
Jedes Unternehmen möchte erfolgreich sein und bleiben. Das ist vor dem Hintergrund der Digitalisierung nicht immer einfach. Sibylle Galitz beschreibt in ihrem Beitrag, weshalb ein Strategie- und Zielprozess jetzt besonders wichtig ist, wie er entwickelt und umgesetzt wird und welche Praxistipps sie Unternehmen mit auf den Weg geben kann.
buchreport.de (Originallänge), PDF buchreport, März 2019 (gekürzte Fassung)

Geschäftsmodelle – Teil 4 der Serie »Management & Leadership«
Wenn ein Verlag seine strategischen Ziele festgelegt und kommuniziert hat, beginnt die Arbeit an den Geschäftsmodellen. Bei der Evaluierung stehen zunächst Zielgruppe und Bedarf im Fokus, Machbarkeitserwägungen schließen sich an. Warum das wichtig ist, erklären Nikola Ulrich und Markus Wilhelm.
buchreport.de (Originallänge), PDF buchreport, April 2019 (gekürzte Fassung)

Innovation – Teil 5 der Serie »Management & Leadership«
Innovation fällt nicht vom Himmel und ist nicht nur der überragenden Kreativität Einzelner zu verdanken. Die gute Nachricht: jeder kann es, sofern er strukturierten Abläufen folgt. Wie diese aussehen können, zeigen Nikola Ulrich und Markus Wilhelm.
buchreport.de (Originallänge), buchreport PDF, Mai 2019 (gekürzte Fassung)

Organisation und Transformation – Teil 6 der Serie »Management & Leadership«
Jedes Unternehmen muss sich jederzeit verändern können. Es reicht aber nicht, diese Transformation in der Organisation und im Skillset des Teams zu verankern. Zum äußeren Change muss der innere kommen. Da hilft es, wenn die Verantwortlichen den Sorgen der Mitarbeiter wertschätzend und achtsam auf den Grund gehen.
buchreport.de, Juni 2019

Am Kalkulationstool arbeiten, um den Blindflug zu stoppen
Die Kalkulation erfolgt bei kleineren Verlagen oft nicht auf dem neuestem Stand. Markus Wilhelm empfiehlt, die Tools zu optimieren.
PDF buchreport, Juni 2018

Das Scheitern von Projekten ist kein Naturgesetz
Im Verlagsalltag stehen immer wieder einzelne Projekte auf dem Plan – die leider oftmals scheitern. Das muss nicht sein, denn Methodik fördert Sicherheit und Qualität. Wie das funktioniert, erklärt Günter Pietzka.
PDF Deutsche Fachpresse, März 2018

Verbessern heißt verändern – und das will gelernt sein
Die Digitalisierung von Verlagen verändert Abläufe und Arbeitsplätze. Change Management sorgt dafür, dass die Neuausrichtung funktioniert.
PDF buchreport, April 2017

Früher Kostensenkung, heute Strategie
Outsourcing ermöglicht es, rasch gefragtes Know-how einzubinden. Das klappt aber nur, wenn Workflow und Prozesse optimiert werden.
PDF buchreport, Mai 2016

Im professionellen Einkauf steckt noch viel Potenzial
Markus Wilhelm wirbt für klar definierte Beschaffungsprozesse und entzaubert den Charme des gewachsenen »wilden« Einkaufens.
PDF buchreport, Mai 2015

Vom Sparen und Spielraum
Wer die internen Prozesse optimiert, gewinnt an Innovationskraft. Entscheidend sind Überblick und Mitarbeiterbeteiligung, schreibt Nikola Ulrich.
PDF buchreport, Oktober 2014

Eine Trennung in operativen und strategischen Einkauf ist effizienter
Der viel zitierte Change macht auch vor dem Einkauf nicht halt. Dieses Gespräch mit Markus Wilhelm zeigt aktuelle Anforderungen an diesen Verlagsbereich und Möglichkeiten ihn zu optimieren.
PDF Deutsche Fachpresse, Februar 2014

Palette der Kinderprodukte kennt keinen Master-Workflow
Das Kinder- und Jugendbuch hat eine außergewöhnliche Produktvielfalt. Markus Wilhelm benennt das Anforderungsportfolio.
PDF buchreport, Oktober 2013

Wer strategisch einkauft, sitzt am Gewinnhebel
Der Wandel stellt neue Anforderungen ans Einkaufsmanagement. Die Beschaffung von Waren, Dienstleistungen und Know-how wird komplexer. Markus Wilhelm warnt in seinem Beitrag vor »wildem Einkaufen«.
PDF buchreport, Juli 2013

Über uns

Referenzen

Nach oben